jQuery UI Selectmenu v1.1.0 released

17. Juni 2011, Felix Nagel in Webentwicklung, jQuery

  • © jQuery Foundation, jquery.org

Update: jQuery UI Selectmenu v1.2.0 released

 

Im Sommer letzten Jahrs benötigte ich für ein Projekt einen select (HTML Element Auswahlliste) Ersatz der vernünftig per CSS zu gestalten war. Da wir ohnehin jQuery UI (inklusive dem dazugehörigen CSS Framework) benutzen wollte ich möglichst ein Plugin das mit eben diesem Zusammenarbeitet. Meine Wahl fiel auf das damals nicht mit der aktuellen Version von jQuery zusammenarbeitende Selectemenu Widget der Filament Group das bereits Mitte 2009 in ihrem Blog veröffentlicht wurde.

 

Da ich seit meiner Diplomarbeit mit der UI Widget Factory vertraut bin, das jQuery Team seine API Änderungen gut dokumentiert und einige Kommentare im Blogpost bereits Hinweise lieferten ging die Aktualisierung des Codes schnell von der Hand.

Da immer wieder Kommentatoren nach einer lauffähigen Version fragten entschloss ich mich die letzte offizielle Version des Widgets zu forken und die ursprünglichen und einige weitere Fixes einzuspielen. Das ganze hab ich auf GitHub veröffentlicht: https://github.com/fnagel/jquery-ui/tree/selectmenu

 

 

Im Laufe der Zeit haben mir Leute patches zugespielt und es entwickelte sich ein reges Interesse an meinem Fork. Daraufhin fragte ich Scott ob ich meine Version im jQuery Wiki verlinken können. Er stimmte zu und erwähnte meinen Fork auch im Blogpost.

Angespornt durch das wachsende Interesse implementierten einigen Helfer und ich etliche Verbesserungen und Features.

 

Die wichtigsten Neuerungen seit meiner Übernahme des Plugins waren:

  • Umstieg auf jQuery UI Position zur Positionierung
  • Verbesserte Unterstützung für (Hintergrund) Bilder
  • Konsistente, stark erweiterte value und index Methoden
  • Disable / Enable für das Widget selbst, die options und optiongroups
  • TypeAhead für mehrere Buchstaben und Unterstützung von Nicht-Englischen UTF-8 Zeichen (z.B. Russisch)
  • Aktualisierung des Widget (Löschen, Ändern und Hinzufügen von options)
  • Unterstützung von mehreren Themes auf einer Seite (CSS scope)
  • Performance Verbesserungen & Code CleanUp
  • Viele kleinere Bugfixes

 

 

Insgesamt habe ich in einem knappen Jahr 78 Issues bearbeitet und geschlossen sowie unzählige Kommentare im Blogpost beantwortet. Außerdem verfolgen mittlerweile über 200 Leute bei GitHub den Fork.

 

 Hier gehts zum Projekt:

 

Projekt auf GitHub

 

Wikiseite

Demo

Als PopUp öffnen oder direkt bei jsFiddle

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare