Gefiltert nach Tag typo3 Filter zurücksetzen

© TYPO3 Association, typo.org

Um innerhalb von TYPO3 mit Extbase bzw. dessen Template-Engine Fluid aus einem Zeitstempel (wie zum Beispiel in einem crdate oder tstamp Datenbankfeld) lokalisierte Datumsausgaben zu rendern gibt es verschiedene Ansätze. 

 

Da wären der eigene ViewHelper oder die offizielle Variante per locallang Datei und Bordmitteln. Beide sind recht umständlich, letztere nötigt dem Entwickler die nicht unerhebliche Mehrarbeit auf für alle Sprachen Übersetzungen zu hinterlegen.

 

Dabei geht es, ebenfalls mit Fluid Bordmitteln, auch sehr einfach. Mit etwas Typoscript und dem CObject standard view helper.

 

 

TYPO3: lokalisierte Datumsausgabe mit Fluid

© TYPO3 Association, typo.org

TypoScript Conditions sind eine der vielen praktischen Seiten die mit der Verwendung von TypoScript einhergehen. TYPO3 kommt standardmäßig mit verschiedenen nützlichen Weichen (siehe z.B. hier oder hier) aber manchmal hat man Bedarf für eine eigene TypoScript Condition. Dieser Blogpost beschreibt was dazu nötig ist und beinhaltet eine Beispielextension.

Eigene Typoscript conditions

© TYPO3 Association, typo.org

Bereits seit einiger Zeit ist eine neue Extension von mir im TER: Generic Gallery. Entstanden aus dem Wunsch nicht mehr für jede, wenig aber genug vom Standard abweichende, Bildergalerie, Teaser oder Visual Slide Geschichte eine neue Extension zu programmieren. Ziel war es ein einheitliches Formular im Backend und maximale Flexibilität im Forntend zu gewährleisten.

Neue TYPO3 Extension: Generic Gallery

© TYPO3 Association, typo.org

Wenn Backend Redakteure per Login geschütze Seiten pflegen sind diese nicht direkt (z.B. per Lupensymbol Icon) im Frontend einsehbar. Denn auch als angemeldeter BE User ist es in TYPO3 Standardverhalten das man sich im FE anmelden muss um geschützte Seiten sehen zu können.

Oft wird dieses Verhalten von den Redakteuren als störend empfunden, besonders wenn nur wenige FE Benutzergruppen konfiguriert sind.

 

Zu diesem Thema kursieren im Internet viele verschiedene Lösungen. Leider konnte keine der in den verschiedenen Foren und Blogeinträgen geposteten Snippets meine Anforderungen erfüllen: Zugriff auf per fe_login geschützte Seiten für Administratoren und normale Backend Nutzer.

FE Preview auf geschützte Seiten für TYPO3 BE User

SyntaxHighlighter von Alex Gorbatchev gehört zu den am meisten verwendeten Syntax Highlightern im Web. Freshbooks, ASP .Net Forums, wordpress.com, Aptana, Mozilla Developer Center, SitePoint und das Yahoo Developer Network nutzen diese Art der Code Darstellung. Nicht ohne Grund: GPL oder MIT Lizenz, Broserkompatibilität, nette Features, eine saubere und performante Umsetzung sowie eine große Auswahl an Plugins für praktisch jedes Software die im Netz eingesetzt wird haben es zu dieser Größe gemacht.

SyntaxHighlighter v3 Extension für TYPO3

Rich Text Editoren gehören zu den wichtigsten Werkzeugen eines Content Management System -- leider auch zu den am schwierigsten zu konfigurierenden. TYPO3 macht da keine Ausnahme.

 

Aufgrund dieses Bugs im TYPO3 Bugtracker, den wir bei verschiedenen Installationen ebenfalls beobachten konnten, habe ich unsere RTE Konfiguration nochmal überprüft, die Kommentare verbessert und biete sie hier zum Download an. Sie wurde für den htmlarea RTE, der mit TYPO 4.4.2 mitgeliefert wird, konzipiert.

Konfiguration für htmlarea RTE (TYPO3 4.4.x)

© TYPO3 Association, typo3.org

Beim Update von TYPO3 auf Version 4.4 wurde ein nettes neues Feature eingeführt: Kompression von JavaScript und CSS Dateien sowie die Auslieferung zum Client per gzip inklusive Versionierung per timestamp.

 

Dazu müssen folgende ConfVarsin der localconf.php gesetzt werden: und die .htaccess Datei angepasst werden.

 

Das sorgt für mehr Performance in Frontend und Backend, hat aber auch zur Folge das, zumindest bei mir, einige CSS Files nicht mehr korrekt eingebunden wurden -- genauer gesagt wurden die Dateien ohne Inhalt ausgeliefert.

Da ich fürs Frontend ohnehin lieber die Extension scriptmerger nutze (die neben gzip und Minifizierung noch einige nützliche Funktionen mehr bietet), wäre auch das Abschalten der Funktion ausreichend gewesen. Aus mir unerfindlichen Gründen wollte das aber auch nicht funktionieren.

TYPO3 4.4 - Probleme mit CSS in Backend Modulen

© TYPO3 Association, typo3.org

Bei der Entwicklung mehrsprachiger Extensions für TYPO3 kommt man früher oder später in die Verlegenheit die richtigen (also in der benötigten Sprache) Datensätze aus der Datenbank zu holen. Viele Entwickler nutzen dazu eigene WHERE Anweisungen mithilfe derer sie den richtigen Datensatz ermitteln. Das sieht dann oftmals so aus:Die benötigte Sprache wird direkt gesetzt was zur Folge hat das man evtl. keinen Datensatz geliefert bekommt. Dies ist logischerweise dann der Fall wenn Der Datensatz noch nicht in die betreffende Sprache übersetzt wurde. Hört sich doch gar nicht so übel an?

 

Nicht ganz. Einerseits  bricht man mit den Coding Guidelines und andererseits macht man ein tolles TYPO3 Feature zunichte: den localization mode. Mit dem localization mode kann das Verhalten von TYPO3 bei Mehrsprachigkeit, oder besser das Verhalten von TYPO3 bei fehlenden Sprachdatensätzen, konfigurieren.

Mehrsprachige TYPO3 Extensions: getRecordOverlay richtig einsetzen

© TYPO3 Association, typo3.org

Viele Extensions in TYPO3 bieten ein Modul im Backend an um zum Beispiel Datensätze zu betrachten oder um Konfigurationenzu erstellen. Die meisten dieser Module sind, wie zum Beispiel das TemplaVoila Seitenmodul, nur für Administratoren zugänglich.

Allerdings gibt es auch Extensions die für einfache Redakteure nützlich sind. Hierzu gehören zum Beispiel Formular-Extensions wie powermail oder formhandler.

 

Im Falle von formhandler ist das BE-Modul für normale User noch nicht ganz ausgereift. Es fehlen Möglichkeiten die Funktionen für einfache BE Redakteuere zu beschränken. Mit meinem kleinen Patch kann man den Zugriff auf Formulardaten bestimmter Seiten beschränken und die Ausgabe vorsortieren. Das Patch wurde für einen Kunden meines Arbeitgeber Paints Multimedia in Hamburg entwickelt.

 

Um in einem Extension Modul eine Funktion (definiert durch die Selectbox rechts oben) zu deaktivieren kann man folgendes Snippet in die TSconfig des Users, der BE Gruppe oder der Seite einfügen:

 

<code> mod.web_txformhandlermoduleM1.menu.function.2 = 0 </code>

 

Dabei kann man sich an dem Namen des Moduls innerhalb der conf.php orientieren:

 

<code> $MCONF['name'] ='web_txformhandlermoduleM1'; </code>

 

Das Beispiel blendet die "Leere Tabelle" Funktion der Extension formhandler aus.

 

 

Anders als in der offiziellen Anleitung beschrieben muss das array menu.function und NICHT menu.mode heißen.

Eine der schönsten Tag Clouds für Blogs ist ganz eindeutig die Cumulus Tag Cloud Extension für Wordpress

 

Diese Extension wurde bereits als t3m_cumulus_tagcloud Extension für TYPO3 adaptiert. Um diese Erweiterung für meinen t3blog betriebenen Blog nutzbar zu machen war eine kleine Anpassung nötig, die ich hier gerne zur Verfügung stellen möchte.

T3Blog mit Wordpress Cumulus Tag Cloud